Mexiko: Genussvolle Aktiv-Natur- und Kultur-Erlebnisreise 2019

Reisebeschreibung

Zu Beginn der Reise halten wir uns in Mexiko Stadt auf. Danach reisen wir im mexikanischen Hochland an grünen Nopales- (Nopales sind Kakteen, die von den Mexikanern jung geerntet werden und als Nahrungsmittel dienen.) und malerischen, ockerfarbenen Maisfeldern in die Region vom Pico de Orizaba, dem höchsten Mexikaner (5630m ü. M.). Am Fuss dieses formschönen, vergletscherten Vulkans unternehmen wir in malerischen Bergbauerndörfern eine genussvolle Wanderung. 

Anschliessend reisen wir südwärts nach Oaxaca. In der Region Oaxaca brechen wir zu einem abwechslungsreichen, mehrtägigen Trekking auf. Ein Besuch des Monte Albans, der früheren Hauptstadt der Zapoteken und der Mixteken und der Besuch einer Mezcal Destillerie (mit Degustation des Naturagavenschnapps) runden unseren Aufenthalt in der Region Oaxaca ab. Danach reisen wir zum Paso de Cortez. Hier unternehmen wir zwischen Popocatépetl und Iztaccíhuatl eine weitere genussvolle Wanderung in Pinienwäldern. Dabei geniessen wir die Aussicht auf alle drei 5000er Mexikos, den Pico de Orizaba, den Popocatépetl und die Iztaccíhuatl.

Vom Paso de Cortez geht es in die Region von Valle de Bravo. Hier wandern wir  zum Naturwunder und Phänomen Monarchfalter. Zu Tausenden überwintern sie traubenförmig aneinandergeschmiegt an Pinienbäumen an bestimmten Orten in Zentralmexiko auf gut 3000m ü. M. zwischen Oktober und März. Anfang März, wenn es wieder wärmer wird, fliegen die Monarchfalter in den Norden der USA bzw. bis nach Südkanada zurück. Das Orientierungsvermögen der Falter ist erstaunlich, zumal viele von ihnen eine Reise von 3500 bis 4000km zurücklegen.

Die genussvollen Wanderungen dienen dazu, uns langsam an Meereshöhen im Bereich von 2000 und 3500m ü. M. zu gewöhnen. Im Anschluss, nach optimaler Akklimatisation, bietet sich uns die Möglichkeit, auf den Nevado de Toluca (4690m ü. M.) zu wandern. Diese Wanderung ist freiwillig. Dank des guten Betreuungsverhältnisses kann auch vor dem Gipfel umgekehrt werden. 

 034 Mexiko Jonas Lambrigger

Nach der Bergwanderung erholen wir uns bei einem Strand-/Badeaufenthalt am Pazifik optimal und tanken während drei Tagen nochmals viel Sonne, um den Rest des Winters in der Schweiz gut zu meistern. Von der Pazifikküste geht’s per Inlandflug nach Mexiko Stadt und am nächsten Tag weiter in die Schweiz zurück. Der Strand-/Badeaufenthalt am Meer ist optional, d.h. es kann auch am 17. Tag  schon in die Schweiz zurück gereist werden.